platonischer Körper

platonischer-koerper-1Der Wahrnehmung von geometrischem, platonischem Körper, ist Deine kosmische innere Balance-Energie. In Dir ist die Verbindung und der Empfang der geometrischen Linien „Ley-Dimensionen“, den sogenannten Bewusstseinsebenen, und Dein Zeit-Raum an dem Punkt im Universum, dein platonischer Körper, ist gesegnet und heilig, wie eine spezielle duftende kosmische Blume oder Lichtstrahlen in einer Tanzform und befindet sich in absoluter Harmonie mit allem im Universum!

Nach der Platon-Lehre gibt es 5 Platonische Körper:
platonischer-koerper-2
1. Tetraeder aus 4 (griech. tetra) Quadraten – Zweite Dimension
2. Hexaeder aus 6 (griech. hexa) Dreiecken – Dritte Dimension
3. Oktaeder aus 8 (griech. okta) Dreieck – Vierte Dimension
4. Pentagon-Dodekaeder aus 12 (griech.dodeka) Fünfecken (griech. Penta = 5, gon = Ecke), fünfte Dimension
5. Ikosaeder aus 20 (griech. eikosi) Dreiecken – Blumen des Universum – Multi-Dimension
platonischer-koerper-6
Die Yogi-Philosophie, der Hinduismus, Jainismus oder die Buddhistische Lehre finden diese platonischen Körper in den Bewusstseinsebenen der Chakren. Jedes Chakra ist dargestellt mit einer bestimmten Darstellung der Lotosblüte und ihrer viereckigen, dreieckigen, fünfeckigen und sechseckigen Dimension.

Platon sagte:platonischer-koerper-5
Der Mensch ist eine unglückliche Verbindung von Leib und Seele, weil die Seele, der eigentliche, unsterbliche Mensch in einem vergänglichen Körper eingesperrt ist. Lust, Schmerz, Furcht und Zorn – die Regungen des Körpers – belasten die Seele.

Platon sagte weiterhin, ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden, kraftvollen Körper und entwickelt sich weiter im Leben.
Platon glaubte, wie die Pythagoreer, an die Seelenwanderung. Vor ihrer Geburt hat die Seele schon Ideen geschaut, dieses Wissen wurde nach der Geburt, durch die sinnlich-körperliche Welt in das Unterbewusstsein gedrängt. Platon unterscheidet zwischen vier Kardinaltugenden: Weisheit, Mut, Besonnenheit und Gerechtigkeit.platonischer-koerper-3
Die Ideenwelt war für Platon die stärkere Wirklichkeit und die materielle Welt lebt nur aus der Gnade der Idee heraus. Für Platon blieb am Ende nur Gott oder das Gute.

Liebe was Du willst, aber liebe 100% das, was Dir gefällt!
Unsere Lehre und unsere Spirituelle Praxis hilft uns, zum unsere Ursprüngliche Energie klar zu kommen, nach unsere Wille. Die Platonische Liebe ist in unsere Näher, ist in uns und Überall in Universum, das Bestimmt unsere Leben Dimension.

Unsere Lehre und unsere Spirituelle Praxis hilft uns, zur unserer ursprünglichen Energie klar zu kommen, nach unseren Wille. Die Platonische Liebe ist in unsere Nähe, ist in uns und überall im Universum, das bestimmt unsere Lebensdimension.